Wer war “Krücke”?

D – Berliner Original beim 6-Tage-Rennen

Reinhold Habisch war als junger Mann mit einem Bein unter eine Straßenbahn gekommen. Seitdem lief er auf Krücken, was ihm seinen Spitznamen einbrachte.
Bekannt wurde er als Stammgast beim 6-Tage-Rennen, bei denen er seit den 1920ern mehrere Jahrzehnte lang dazu gehörte. Den dort täglich mehrmals gespielten Prater Walzer pfiff er lautstark mit und erfand so den Sportpalastwalzer.
Krücke war bis zu seinem Tod 1964 beim Rennen und erhielt ein Ehrengrab des Landes Berlin.