Wieviel reguläre Gefängnisse gab es in Moabit?

D – Vier

  • Das größte ist die Untersuchungs-Haftanstalt an der Straße Alt-Moabit. Sie wurde 1881 eröffnet und ist direkt mit dem Kriminalgericht in der Turmstraße verbunden.
  • Das Zellengefängnis in der Lehrter Str. 1 galt ab 1849 als Mustergefängnis nach modernsten Gesichtspunkten des Strafvollzugs. Während der Nazizeit wurde es auch von der Gestapo genutzt. Heute befindet sich dort ein Geschichtspark.
  • Wenige Meter weiter, ebenfalls in der Lehrter Straße, befand sich eine Außenstelle der JVA Plötzensee, das zeitweise als Frauengefängnis diente. Es ist seit 2013 nicht mehr in Betrieb.
  • Zusätzlich zu diesen gab es um 1870 in der Perleberger Straße ein Gefängnis in der Außenstelle der Stadtvogtei.
JVA Moabit

Foto: Elkawe

Wikimedia Commons, CC BY-SA 4.0