Was war die “Badewanne”?

C – Ein Kabarett in Schöneberg

Im Juli 1949 öffnete in der Nürnberger Straße das Kabarett, das schnell in West- und Ost-Berlin berühmt wurde. Der Name ging auf eine Badewanne zurück, die im Foyer stand. Das erste Ensemble machte bereits nach 13 Monaten pleite und gründete später mit den “Stachelschweinen” ein wesentlich erfolgreicheres Kabarett.
Nach und nach wandelte sich die Badewanne, es kam Musik dazu, bald fanden dort Jazz-Konzerte statt. Stars wie Louis Armstrong, Ella Fitzgerald und Duke Ellington spielten in dem Club.
Nach 30 Jahren schloss die Badewanne und wurde zur New-Wave-Discothek Dschungel. Zwischen 2007 und 2021 befand sich in dem Komplex ein Hotel, das sich zu Ehren der Geschichte des Ortes Ellington nannte.