Was befand sich bis 1922 auf dem Potsdamer Platz?

A – Ein Friedhof

Etwa im Jahr 1740 wurde vor dem Potsdamer Tor der Dreifaltigkeitsfriedhof angelegt. Er blieb auch da, als 1831 die heutige Stresemannstraße angelegt und 1838 der Potsdamer Bahnhof gebaut wurde. Mehr als 80 Jahre lang lag er direkt auf dem Bahnhofsvorplatz, bis er 1922 dem zunehmenden Verkehr weichen musste und eingeebnet wurde.

1890, im Hintergrund der Potsdamer Bahnhof, links die Köthener Straße.