Was befand sich zur NS-Zeit im heutigen Arbeitsministerium?

A – Das Propaganda-Ministerium

Das sogenannnte “Reichsministerium für Volksaufklärung und Propaganda” war im NS-Staat für die inhaltliche Lenkung von Presse, Literatur, Film, Theater, Musik und Rundfunk zuständig. Es hatte seinen Sitz am Wilhelmplatz, der heute nicht mehr existiert. Der Platz befand sich an der westlichen Mohrenstraße und ist heute zum größten Teil zugebaut. Das Hauptgebäude des Ministeriums wurde im Krieg zerstört, der Rest aber nur beschädigt. Dort war zu DDR-Zeiten der Sitz der gleichgeschalteten Parteien der Nationalen Front. Ab Ende der 1990er Jahre zog in Etappen das Bundesministerium für Arbeit dort ein.

1949

Foto: Bundesarchiv, Bild 183-S87232 / Rudolph

Wikimedia Commons, CC BY-SA 3.0