Wodurch wurde der 17-jährige Ernst Zinna im 19. Jahrhundert bekannt?

D – Er starb als Barrikadenkämpfer 1848

Der Schlosserlehrling beteiligte sich an den März-Kämpfen 1848. Zusammen mit einem Freund wurde er am 18. März an der Barrikade Friedrichstraße / Jägerstraße von Schüssen der Preußischen Truppen getötet. Am 19. März wurde König Friedrich Wilhelm IV. gezwungen, ihm und den anderen Getöteten an ihren aufgebahrten Särgen die Ehre zu erweisen. Am 22. März wurde Zinna auf dem Friedhof der Märzgefallenen beerdigt. Dort ist auch eine Straße nach ihm benannt. In der Jägerstraße wurden 1948 und 1968 Gedenktafeln für ihn aufgehängt, deren Texte aber nach der Wiedervereinigung zerstört wurden.

Zeitgenössische Federlithographie von Theodor Hosemann