Wo befand sich die Fahrbereitschaft der DDR-Führung?

D – In Lichtenberg

Die Herzbergstraße wird schon seit über 100 Jahren von Gewerbebetrieben bestimmt. Darunter war mit der Hausnummer 40-43 auch ein Komplex, dessen Zugang von einem großen Wachgebäude aus kontrolliert wurde. Dahinter befand sich bis 1990 die Fahrbereitschaft des SED-Zentralkomitees, der Führung der DDR. In zahlreichen Garagen und Werkstätten sowie vielen Funktionsgebäuden wurde dafür gesorgt, dass die Minister und Funktionäre immer in gut gepflegten West-Autos reisen konnten. Ein großer Funkmast und Stacheldrahtrollen auf den Außenmauern und Dächern machten deutlich, dass sich hier ein besonderes Objekt befindet.