Warum gab es in West-Berliner Personalausweisen Bleistiftpunkte?

D – Als Hinweise für DDR-Behörden

Wenn West-Berliner in der DDR für die Sicherheitsbehörden auffällig wurden, bekamen sie in ihren Ausweis unauffällige Bleistiftpunkte. Bei Kontrollen durch Volkspolizisten oder Stasi-Leute wussten diese dadurch sofort, dass die Person genauer kontrolliert werden sollte.