Wer war Dagobert?

B – Ein Kaufhaus-Erpresser

Unter dem Namen Dagobert erpresste der Lackierer Arno Funke von 1992 bis 1944 den Karstadt-Konzern. Er legte Sprengstoff- und Brandsätze, um seine Forderung nach 1 Million Mark zu untermauern. Die Geldübergaben plante er so fantasievoll und technisch ausgetüftelt, dass er in der Öffentlchkeit eine gewisse Sympathie erlangte. Die Erpressung als Dagobert wurde zum längsten und aufwändigsten Erpressungsfall in der deutschen Kriminalgeschichte. Letztlich war er jedoch nicht erfolgreich: Die Polizei konnte Dagobert am 22. April 1994 festnehmen, nachdem sie sämtliche öffentlichen Telefone im Süden Berlins observiert hatte.

Arno Funke, 2005

Foto: Ch.Grube

Wikimedia Commons, CC BY-SA 3.0