Wofür war Carl Bolle bekannt, außer für den Milchverkauf?

B – Für seine Eisproduktion

1863 ließ Carl Bolle am Rummelsburger See zwei doppelwändige Holzhäuser bauen. In die Zwischenräume kam zur Isolierung tonnenweise Holzwolle. Im tiefsten Winter wurde das Eis aus dem See gehackt und in den Häusern gelagert, so dass Bolle im folgenden Jahr bereits 750 Tonnen Eis liefern konnte. Später errichtete er in der Köpenicker Straße 40 die Eisfabrik, die noch bis 1995 in Betrieb war.

Arbeiter bei der “Eis-Ernte” auf dem Rummelsburger See

Skizze von E. Hofang auf Holz gezeichnet von Franz Kollarz