Warum steht in einem Moabiter Park ein Eisenbahn-Prellbock?

B – Das Grundstück war mal ein Bahngelände

Im 19. Jahrhundert gehörte der heutige Park gegenüber des Schlosses Bellevue zu einem Gelände, auf dem die Preußische Armee Lagerhäuser zur Versorgung betrieb. Dazu gehörten auch Bahngleise, die bis kurz vor das Stadtbahnviadukt an der Paulstraße führten. Am Ende des Schienenstranges wurde ein Prellbock errichtet, den man nach dem Herausreißen der Schienen stehen gelassen hat. Er ist jedoch kaum zu sehen, weil er zugewachsen ist.