Was tat Alois, der Halbbruder von Adolf Hitler, während der NS-Zeit?

A – Er betrieb ein Restaurant in Schöneberg

Alois hatte den gleichen Vater wie Adolf Hitler, sonst hatten die Brüder jedoch wenig Gemeinsamkeiten. Allerdings hing auch Alois Hitler dem Nationalsozialismus an. 1937 vertrieb er mit Gewalt den jüdischen Inhaber eines Gasthauses am Wittenbergplatz 3, das er fortan selber betrieb. Das “Café Alois” wurde zu einem beliebten Treffpunkt für SA-Leute.