Wo befand sich der Schafgraben?

A – Im Tiergarten

Der Schafgraben war eine Verlängerung des Landwehrgrabens (später Landwehrkanal). Er verließ den Kanal auf Höhe der Von-der-Heydt-Straße, verlief durch den Tiergarten bis zum heutigen S-Bahnhof. Dort unterquerte er unter dem Bahnhof, auf Höhe des heutigen Burger-King-Parkplatzes, die Gleise und verlief entlang der Wegelystraße zur Spree.
Die Reste des Grabens sind noch vorhanden, an der Straße des 17. Juni kann man bis heute auch noch das Brückengeländer sehen. Der Schafgraben wurde auch Mühlenbach genannt, weil er an der selben Stelle ein Mühlrad antrieb.

Schafgraben kurz vor der Straße des 17. Juni